Lokale Seniorenpolitik

 

 

„Auf Rädern zum Essen“ statt „Essen auf Rädern“

 

Mittagstisch-Startwoche findet vom 10. bis 15. Oktober 2016 statt


Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) veranstaltet in der Zeit vom 10. bis 15. Oktober 2016 die IN FORM-Mittagstisch-Startwoche. In ganz Deutschland sollen, organisiert von Einrichtungen oder Vereinen, Mittagstische für ältere Menschen angeboten werden.
Ziel des Projektes, das mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter dem Dach von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung durchgeführt wird, ist es, auf die Bedeutung einer gesunden Ernährung und Bewegung auch im Alter aufmerksam zu machen sowie die Einbindung älterer, oft allein lebender Menschen in die Gesellschaft zu fördern.
Die Verbesserung der Angebotssituation von Mittagstischen für ältere Menschen leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Insbesondere in Regionen mit einem unzureichenden Angebot sollen neue, regelmäßige Mittagstischangebote für ältere Menschen entstehen.
Umfangreiche Informationen zur Planung und Gestaltung eines Mittagstisch-Angebotes sowie zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen der IN FORM Mittagstisch-Startwoche sind auf der Internetseite des BAGSO zu finden:
http://projekte.bagso.de/fit-im-alter/mittagstisch-startwoche.

 


Kontakt
BAGSO – IN FORM-Projekt
Bonngasse 10 (bis 07/2016)
Thomas-Mann-Str. 2-4 (ab 08/2016)
53111 Bonn
Tel: 0228 / 24 99 93 22, E-Mail:
BAGSO-Pressereferat
Ursula Lenz
Tel: 0228 / 24 99 93 18, E-Mail:

 

 

 

BAGSO-Pressemitteilung 3/2016
BAGSO und DsiN starten Digital-Kompass für Senioren
 Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz (DsiN) stellen ein neues Online-Angebot für ältere Menschen auf der Messe „Die 66“ in München vor
 Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, bezeichnet das Projekt als große Hilfe für ältere Menschen, die Chancen des Internets sicher zu nutzen
 Der Digital-Kompass unterstützt Engagement für ältere Menschen
Berlin/Bonn, 07.04.2016. Über zehn Millionen Menschen im Rentenalter nutzen in Deutschland täglich das Internet. Viele geben ihr Wissen gern an andere Seniorinnen und Senioren weiter. Um sie in ihrem Engagement zu unterstützen, haben die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und der Verein Deutschland sicher im Netz (DsiN) den Digital-Kompass (www.digital-kompass.de) ins Leben gerufen. Auf dieser Plattform finden Interessierte Lehrmaterialen und praktische Tipps für ihre Schulungen und Beratungen älterer Menschen sowie für den direkten Austausch mit Gleichgesinnten.
Anlässlich der Publikumspräsentation auf der Senioren-Messe „Die 66“ vom 8. bis 10. April in München erklärt Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: „Ich freue mich über dieses Projekt. Gerade für ältere Menschen bietet das Internet eine Fülle von Chancen, ihren Alltag zu erleichtern und zu bereichern. Sie vertrauen dabei oftmals auf die Empfehlungen von Ratgebern aus ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis – und genau diese sollen hier erreicht werden.“
Auch DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger betont die Bedeutung digitaler Dienste für den Alltag älterer Menschen: „Gerade für die älteren Generationen stellen digitale Dienste eine spürbare Bereicherung des Lebensalltags dar. Der Weg z.B. zur Bank oder zum Kaufhaus kann entfallen. Viele Senioren fordern daher zu Recht eine bessere Unterstützung im souveränen Umgang mit Computer und Internet.“
Dr. Barbara Keck, Geschäftsführerin der BAGSO Service Gesellschaft, hebt insbesondere die mit dem Digital-Kompass verbundene Arbeitserleichterung für ehrenamtlich Engagierte hervor: „Viele freiwillig Engagierte begleiten ältere Menschen im Netz und halten sie über digitale Neuheiten auf dem Laufenden. Der Digital-Kompass bietet ihnen vielfältige praxisnahe Materialien und ermöglicht ihnen den Austausch untereinander.“
2/2
Besucher der Messe „Die 66“ haben die Möglichkeit, live vor Ort an den ersten „Digitalen Stammtischen“ des Digital-Kompass teilzunehmen. So wird am Freitag, dem 8. April, um 15:30 Uhr Dr. Markus Marquard vom Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm per Video online zugeschaltet, um Fragen der Standbesucher zu sozialen Netzwerken für die Generation 60plus live zu beantworten.
Der Digital-Kompass richtet sich bundesweit an engagierte Menschen in Senioren-Computerclubs, Volkshochschulen, Vereinen, Kirchengemeinden und anderen Einrichtungen, die Seniorinnen und Senioren im Alltag begleiten. Er umfasst Schulungsmaterialien und Präsentationen sowie ein Online-Forum für den direkten Austausch untereinander. Über digitale Stammtische können Fragen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer direkt von Experten per Videokonferenz beantwortet werden. Der Digital-Kompass ist ein gemeinsames Projekt von Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen und Deutschland sicher im Netz und wird durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert. Zu den weiteren Partnern zählen die VERBRAUCHER INITIATIVE, die Stiftung Digitale Chancen und das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit.
Technische Hinweise (nicht zur redaktionellen Verwendung):
Sie finden den Stand von BAGSO und DsiN in Halle 3, Stand M 08. Sie haben die Möglichkeit, vor Ort Interviews mit Vertretern von DsiN und BAGSO zu führen. Für DsiN werden Dr. Michael Littger und Joachim Schulte anwesend sein. Die BAGSO wird durch Dr. Barbara Keck und Katharina Braun vertreten. Für Terminvereinbarungen im Vorfeld wenden Sie sich bitte an die DsiN-Pressestelle.
Über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) Die BAGSO ist die Lobby der älteren Menschen in Deutschland. Unter ihrem Dach haben sich über 110 Verbände mit etwa 13 Millionen älteren Menschen zusammengeschlossen. Gemeinsam vertreten sie deren Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit ihren Publikationen und Veranstaltungen zeigt die BAGSO Wege für ein möglichst gesundes und kompetentes Altern auf. www.bagso.de
Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Unterstützung und Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. 2007 übernahm das Bundesministerium des Innern die Schirmherrschaft für DsiN. www.sicher-im-netz.de
Pressekontakt
Anita Möllering
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland sicher im Netz e.V.
Tel.: 030 / 275 763 15

www.sicher-im-netz.de
Stefanie Brandt
Öffentlichkeitsarbeit
BAGSO Service Gesellschaft
Tel.: 0228 / 55 52 55 53

www.bagso.de

 

_______________________________________________________________________

BAGSO-Pressemitteilung 02/2016 Bonn, 5. April 2016
Zum Tag der älteren Generation: Franz Müntefering dankt älteren Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement
Anlässlich des Tages der älteren Generation, der jeweils am ersten Mittwoch im April begangen wird, würdigt der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering das Engagement vieler Seniorinnen und Senioren, die sich um das Wohlergehen ihrer Mitmenschen – ob Kinder, Jugendliche oder Gleichaltrige – kümmern: „In diesem Jahr möchte die BAGSO insbesondere den zahlreichen älteren und alten Menschen danken, die mithelfen, Flüchtlingen in Deutschland eine gute Aufnahme zu sichern. Die meisten, die gekommen sind und kommen, sind Menschen mittleren Alters, Jugendliche und Kinder. Zum Tag der älteren Generation weisen wir darauf hin, dass auch alte Menschen unter den Flüchtlingen sind, die aus ihren Traditionen gerissen wurden, und die den verbleibenden Teil ihres Lebens nun hier in Sicherheit und Geborgenheit erleben sollen. Wir rufen dazu auf, dass ihnen dies ermöglicht wird.“
Die BAGSO hat zahlreiche Projekte, in denen sich Seniorinnen und Senioren für Flüchtlinge einsetzen, in einer Broschüre dokumentiert, die kostenlos, auch in einer größeren Stückzahl, in der BAGSO-Geschäftsstelle angefordert werden kann.
Bestelladresse:
BAGSO e.V.
Bonngasse 10, 53111 Bonn
Fax: 0228 / 24 99 93 20
E-Mail:
Pressekontakt:
Ursula Lenz, Pressereferentin
Tel.: 02 28 / 24 99 93 18
E-Mail:
Zur BAGSO:
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen vertritt über ihre 114 Mitgliedsorganisationen rund 13 Mio. ältere Menschen in Deutschland. In ihren Positionen und Stellungnahmen behält sie die nachfolgenden Generationen – die Alten von morgen und übermorgen – stets im Blick. Mit ihren Publikationen und Veranstaltungen wirbt die BAGSO für ein möglichst gesundes, aktives und engagiertes Älterwerden.

 

 

___________________________________________________________________________

BAGSO-Pressemitteilung 01/2016
Bonn, 18. Februar 2016

 

 

Neue Broschüre „Zu Hause gut versorgt“ erschienen

 

Mit einer neuen Broschüre informiert die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) über kostenlose und kostenpflichtige Hilfsangebote für ältere Menschen. Der 50-seitige Ratgeber, dessen Erstellung durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) ermöglicht wurde, ist kostenfrei erhältlich.

„Die Broschüre soll ermutigen, sich Unterstützung zu holen, wenn es nötig ist. Man weiß heute, dass Pflegebedürftigkeit hinausgezögert werden kann, wenn man sich traut, rechtzeitig Hilfe und Unterstützung anzunehmen“, so der Vorsitzende der BAGSO und ehemalige Bundesminister Franz Müntefering.

Der Ratgeber enthält zahlreiche Hinweise und Tipps zu Angeboten rund um den Haushalt, Entlastungsangeboten für pflegende Angehörige, Hilfe bei Behördenangelegenheiten, Fahrdiensten, Hausnotruf, Wohnungsanpassungsmaßnahmen oder Umzugshilfen. Checklisten am Ende der Kapitel nennen die Punkte, auf die man bei der Auswahl eines Dienstleisters unbedingt achten sollte.

Der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas: „Die Broschüre verbessert die Transparenz der Angebote auf dem Markt für haushaltsnahe Dienstleistungen und bietet Hilfestellung bei der Auswahl der Anbieter anhand von Qualitätskriterien. Es ist ein rundum gelungener Ratgeber, der für viele Menschen im Alltag sehr nützlich sein kann.“

 

Bestellung der Broschüre über unser MGH oder über folgende Adresse:

 

Bestelladresse (gerne auch in größerer Stückzahl):

BAGSO e.V.

Bonngasse 10, 53111 Bonn

Fax: 0228 / 24 99 93 20

E-Mail:

Pressekontakt:

Dr. Guido Klumpp, Geschäftsführer

Tel.: 02 28 / 24 99 93 0

E-Mail:

Zur BAGSO: Unter dem Dach der BAGSO haben sich 113 Verbände aus den Bereichen Politik, Gewerkschaft, Kirche, Soziales, Sport, Ehrenamt und Selbsthilfe zusammengeschlossen. Auch wenn viele der Verbände Mitglieder aus allen Generationen haben, zählen auch 13 Millionen Seniorinnen und Senioren dazu. Vorsitzender der BAGSO, die sich für ein möglichst gesundes und selbstbestimmtes Leben im Alter einsetzt, ist der frühere SPD-Vorsitzende und Bundesminister Franz Müntefering.

 

 

 

 

 

BAGSO-Pressemitteilung 7/2015


Bonn, 8.6.2015
Startschuss: „Der Goldene Internetpreis“ für Senioren


▪ BAGSO, DsiN, Wege aus der Einsamkeit e.V. und Google Deutschland suchen aktive Ältere im Netz
▪ Internetnutzerinnen und -nutzer ab 60 Jahre und Ehrenamtliche können mit Online-Projekten teilnehmen
▪ Bundesminister des Innern übernimmt Schirmherrschaft
Noch nie gab es so viele Internetnutzerinnen und -nutzer jenseits des 60. Lebensjahres. Um diese Menschen im sicheren Umgang mit Online-Angeboten zu ermutigen, zeichnen die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Deutschland sicher im Netz (DsiN) und der Verein Wege aus der Einsamkeit gemeinsam mit Google schon seit 2012 im Netz aktive Ältere aus. In diesem Jahr wird erstmalig der “Goldene Internetpreis” verliehen. Schirmherr ist Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern und DsiN-Schirmherr.
Bis September 2015 sind Internetnutzer ab 60 Jahren aufgerufen, Projekte, Aktionen oder Publikationen zur kompetenten Nutzung des Internets einzureichen. Hobbysurfer und erfahrene IT-Trainer – gute Initiativen, die mit dem Internet umgesetzt werden, haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro.
Unter dem Motto “Ältere Menschen aktiv durch die digitale Welt” will der Goldene Internetpreis gute Beispiele zeigen, wie Online-Mobilität die Lebensqualität im Alltag verbessern kann – für einen souveränen Umgang von Seniorinnen und Senioren im Netz. Jedoch gehören Ältere auch zu der Gruppe, die einen erhöhten Aufklärungs- und Unterstützungsbedarf für den sicheren Umgang mit dem Internet hat, so das Ergebnis der aktuellen Studie „DsiN- Index – Digitale Sicherheitslage der Verbraucher in Deutschland“. Ausgezeichnet werden Personen und Projekte in zwei Kategorien:
Kategorie 1 – für Einsteiger und versierte Privatnutzer
Die erste Kategorie richtet sich an kompetente Alltagsnutzer: Menschen, die beispielsweise mit Freunden über das Internet kommunizieren, Routen planen oder eigene Webseiten betreiben.
Kategorie 2 – für Experten und Trainer
Hier sind Einzelpersonen oder Initiativen gesucht, die ihr Wissen an andere Interessierte weitergeben. Das können ältere Fachleute sein, die Gleichaltrigen einen Zugang zu den Angeboten der digitalen Welt verschaffen oder jüngere Menschen, die Ältere ins und im Netz begleiten. Auch Enkel und Freunde von Seniorinnen und Senioren können Vorschläge einreichen.
Teilnehmen
Kreativität ist in beiden Kategorien gefragt. Die Organisatoren freuen sich über alle Einreichungen, ob als Film oder Erfahrungsbericht, Kursmaterial, als E-Book, auf DVD oder in anderen digitalen Formaten bis zum 4. September 2015.
Bewerbungen und Vorschläge können eingereicht werden unter:
www.goldener-internetpreis.de
Informationen zum Senioren-Wettbewerb erhalten Sie auch auf der Messe SenNova vom 2. bis zum 4. Juli 2015 in Frankfurt: www.sennova.de
Über die BAGSO
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) ist die Lobby der älteren Menschen in Deutschland. Unter ihrem Dach haben sich über 100 Verbände mit etwa 13 Millionen älteren Menschen zusammengeschlossen. Sie vertritt deren Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wobei sie die nachfolgenden Generationen immer mit im Blick hat. Die BAGSO wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. In Projekten und Publikationen setzt sie sich in Zusammenarbeit mit Verbänden und Unternehmen für die kompetente Internetnutzung ein.
Über Deutschland sicher im Netz
DsiN wurde im Rahmen des 1. Nationalen IT-Gipfels ins Leben gerufen mit dem Ziel, als Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen konkrete Hilfestellungen für mehr Sicherheitsbewusstsein im Netz zu leisten. In Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedern und Partnern entwickelt der Verein Strategien und Maßnahmen zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. In der Digitalen Agenda der Bundesregierung wurde beschlossen, die Unterstützung und Zusammenarbeit mit DsiN zu verstärken. 2007 übernahm das Bundesministerium des Innern die Schirmherrschaft für DsiN.
Über Wege aus der Einsamkeit
Wege aus der Einsamkeit e.V. ist ein innovativer Verein, der sich im Dezember 2007 auf die private Initiative der Gründungsmitglieder gegründet hat. Sie setzen sich bundesweit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihrer Stellung in der Gesellschaft ein.
Über Google
Google ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das Menschen neue Zugangsmöglichkeiten zu Informationen gibt. Googles Innovationen im Bereich der Internetsuche und -werbung haben die Google-Startseite zu einer Top-Adresse im Internet und die Marke Google zu einer der bekanntesten der Welt gemacht. Google ist eine Marke der Google Inc.
DsiNIndex 2014
Digitale Sicherheitslage der Verbraucher in Deutschland. Eine Studie von DsiN www.sicher-im-netz.de/sites/default/files/download/dsin-index-2014_web.pdf
Pressekontakte
BAGSO Service Gesellschaft
Stefanie Brandt
Tel.: 0228 / 55 52 55 53
E-Mail:
Deutschland sicher im Netz (DsiN)
Sabrina Wagner
Tel.: 030 / 27 57 63 20
E-Mail:
Wege aus der Einsamkeit e.V.
Dagmar Hirche
Tel.: 040 / 42 23 62 23 200
E-Mail:
Google
Presse-Team für Google Deutschland
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH
Tel.: 040 / 43 29 44 13
E-Mail: