Wer wir sind

Kinder bedanken sich mit einem kleinen Programm 

 

 

1980 hat unsere Kindertagesstätte ihre Arbeit aufgenommen. Kinder von 0 bis 7 Jahre, später bis 12 Jahre wurden seitdem liebevoll betreut und erlebten viele Höhepunkte. Von 1992 bis 2012 arbeiteten wir unter der Trägerschaft des DRK.Unser Haus ist seither für weiter Aktivitäten geöffnet. Die Senioren fanden hier ihren wöchentlichen Treffpunkt, dazu kamen Sportgruppen und ein Handarbeitsrunde. Erzieherinnen und Freiwillige sind gegenwärtig nach ihrer regulären Arbeit in Kursen tätig. Kindern soll eine sinnvolle und lehrreiche Freizeitgestaltung angeboten werden und junge Eltern bei der Bewältigung ihrer Aufgaben Unterstützung finden. Als Mehrgenerationenhaus arbeiten wir seit 2007 mit den Erzieherinnen an der Attraktivität unserer Angebote und an vielen neuen Ideen. Eine hauptamtliche Koordinatorin und viele ehrenamtliche Unterstützer, ohne die ein Mehrgenerationenhaus undenkbar wäre, bieten Betätigung für Alt und Jung.

 

Die Entscheidung, dass die Kita ein neues Zuhause bekommen soll haben wir sehr begrüßt. Die Vorfreude war groß, nun ist das Projekt beendet und Kinder und Erzieherinnen in das neue Domizil eingezogen. Große helle Räume bieten Kindern und Erziehern gute Bedingungen. Ein großzügiger Spielplatz mit tollen Geräten und viel Freiraum  erfreut nicht nur die Kinder, er bietet  auch Platz für die ältere Generation, dank Förderung durch das Familienministerium.

 

In unserer Einrichtung arbeiten 8 Erzieherinnen mit z.Zt. 85 Kindern. Zusätzlich ist eine Erzieherin 20 Wochenstunden ausschließlich für die Sprachförderung tätig. Praktikanten/innen, zum Teil noch Schüler, kommen zum Schnuppern zum Rahmen des Schulpraktikums. Auszubildende können Gelerntes anwenden und von den Erfahrungen der Erzieherinnen profitieren aber auch neue Ideen ausprobieren und einbringen.

 

Auch 2016 gehört unser Mehrgenerationenhaus zu den 450 Häusern in Deutschland die

für ein weiteres Jahr gefördert werden. Es ist fester Wille der Bundesregierung, die MGH's  zu erhalten, über eine Weiterfinanzierung über 2016 hinaus wird nachgedacht.

Ab 01.01.2016 wird Frau Franziska George die Geschicke des Mehrgenerationenhauses leiten und mit neuen Ideen und Aktionen Kontakte pflegen und viele neue knüpfen.

An ihrer Seite stehen engagierte Freiwillige und das Personal der Kindertagesstätte.