Große Beteiligung am „Kinderhörsaal Rückersdorf“

11.04.2016

Am Donnerstag, d. 07.04.2016, trafen sich wieder die „kleinen“ Studentinnen und Studenten aus verschiedenen Grundschulen unserer Region in der KINDERUNI  Rückersdorf, um im Raum des Mehrgenerationenhauses (MGH) einer sehr interessanten Vorlesung zu lauschen.

Frau Karin Heym, Puppenspielerin, Puppengestalterin, Regisseurin für Puppenspiel sowie Gründerin und langjährige Leiterin der Puppenbühne „Regenbogen“ in Cottbus, entführte die Zuhörer in die bunte Welt des Puppen- und Figurentheaters. Die Mädchen und Jungen staunten nicht schlecht, wie viele verschiedene Arten von Theaterpuppen es gibt.  Nach einer kurzen theoretischen Einführung, konnten sich die Kinder dann mal selbst im Führen der verschiedenen Figuren ausprobieren und schon bald war klar – das ist gar nicht so einfach, wie es aussieht.  Um die Kunst des Puppenspiels richtig zu beherrschen, ist viel Talent und Übung nötig -  und wer ein richtiger Profi werden will, der kann zum Beispiel an der Hochschule für Schauspielkunst Berlin „Zeitgenössische Puppenspielkunst“ oder an der staatlichen Hochschule für Musik und Kunst in Stuttgart „Figurentheater“ studieren.  Das Fazit des Nachmittags war jedenfalls bei allen ähnlich: „Das war cool – wir kommen das nächste Mal auch wieder.“

Der Kinderhörsaal wurde auch diesmal wieder in enger Zusammenarbeitmit der Grundschule Rückersdorf unter Leitung von Frau Langer durchgeführt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Große Beteiligung am „Kinderhörsaal Rückersdorf“